Tel. 0511 / 219 178 88 und 0152 33 53 25 43 info@sd-bau.de

Spanndecken: Design

Spanndecken-Formen

Die Spanndecken von SD Bau verfügen über vier Grundformen: Kegel, Bogen, Welle oder Dünen. Meistens werden diese getrennt eingesetzt, seltener in Kombination, um die gewünschten Effekte zu erzielen.

Kegelform
Spanndecken in Kegelform

Spanndecken in Kegelform

Diese Deckenform erinnert an einen aus der Decke ragenden Kegel. Dieser kann ein spitzes oder stumpfes Ende haben und jede beliebige Länge besitzen. Die Form kann sowohl allein, als auch in Kombination mit anderen Formen gewählt werden, um futuristische Elemente zu schaffen. Meistens wird diese Form in Kombination mit einer ausgefallenen Beleuchtung montiert.

Mithilfe dieser Deckenform werden unterschiedlichste Design-Effekte erzielt.

Dünenform

Die Form dieser Decke ist den Dünen (Erhebungen) nachempfunden. Der Durchmesser sowie die Tiefe der Konstruktion können variiert werden. Der Übergang von der Hauptdecke zur Dünenform kann sowohl fließend als auch scharf erfolgen. Durch die Beleuchtung können mannigfaltige Effekte erzielt werden, oft wird diese in die Mitte der Form montiert.

In der Mitte des Raums entsteht durch diese Deckenform der Effekt eines Gewölbes.

Wellenform
Spanndecken in Wellenform

Spanndecken in Wellenform

Die Welle ist die Form mit charakteristischen Biegungen, die den Meereswellen nachempfunden sind. Die unterschiedliche Größe, Menge sowie Frequenz von Wellen ist variabel. Die Form kann an jeder Deckenstelle des Raumes montiert werden: in der Mitte oder entlang der Wände.

Diese Deckenform wird meistens in Kombination mit anderen Formen sowie Beleuchtung angebracht.

Bogenform
Spanndecken in Bogenform

Spanndecken in Bogenform

Die Bogenform spricht für sich. Diese wird oft genutzt, um den ursprünglichen Raumschnitt zu verändern. Die Bogenform kann sowohl einseitig als auch zweiseitig angewendet werden.

Auf dem Foto ist die Kombination von zwei Deckenformen zu sehen: Bogen und die Dünen sowie Bogen und Kegel.